7. bis 10. März 2024

Moderation

Festivals sind viel mehr als nur eine Abspielstätte ausgewählter Filme. Sie sind auch ein Ort des Austauschs von Gedanken und Wahrnehmungen. Für uns von der Nonfiktionale war dieser Dialog, das Miteinander-ins-Gespräch-Kommen von jeher eine ganz wesentliche Herzensangelegenheit. So verstehen wir uns nicht zuletzt als Plattform für das Reden über Filme. Diesmal wird unser Team bei den Moderationen erneut von Daniel Lang unterstützt, um unseren Blick auf die Filme (neu) zu perspektivieren, den Fokus auf deren Eigenheiten zu richten oder Bezüge zwischen den einzelnen Werken zu spinnen.

Daniel Lang

ist Filmemacher und Dozent. Er wurde 1977 in eine deutsch-britische Künstlerfamilie in Bayern geboren. Zwischen 1986 und 1989 Aufenthalt in Australien. 1998 bis 2001 Studium „Film and Drama“ der University of Reading, England. 2001 bis 2007 Regiestudium an der HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Ein einjähriger Aufenthalt in Peking folgt. Weltweite Teilnahmen und Preise auf Filmfestivals. Unter anderem Berlinale, Oberhausen und Clermont-Ferrand. Von 2012 bis 2018 war er Künstlerischer Mitarbeiter der Abteilung Dokumentarfilm an der HFF München. Seit 2020 ist er Referent für die Präsidentin Prof. Bettina Reitz an der HFF München. In den vergangenen Jahren war er diverse Male Gastmoderator der Nonfiktionale. Daniel Lang lebt und arbeitet in Murnau am Staffelsee.

 

 


karten | akkreditierung | ort | preise & jury